banner_weihnachten.jpg

Fahren in der Gruppe

Auf eigene Gefahr und Risiko

Bitte während der Fahrt die Sicherheitsabstände einhalten und auch die Rückspiegel beachten. Bei technischen Pannen unterwegs: Blinker & Handzeichen, an den Fahrbahnrand fahren. Nach Möglichkeit das Fahrzeug so positionieren, dass nachfolgende Teilnehmer gefahrlos vorbeifahren können. Wichtig ist, die eingenommene Position im Konvoi beizubehalten, nicht zu überholen und die Kolonne auch nicht für etwaige Rauchpausen zu verlassen. Dies ist zu Eurer eigenen Sicherheit und zum Schutz aller.

Versetztes Fahren
Versetztes FahrenAus Sicherheitsgründen fahren wir bei Touren in versetzter Position. Der Minimum-Abstand zu jenem Fahrzeug, dass in Eurer Spur fährt, sollte nicht weniger als 2 Sekunden sein (2-Sekunden-Regel). Das Fahrzeug, welches versetzt vor Euch (am selben Fahrbahnstreifen) fährt, sollte nicht näher als 1 Sekunde sein. Ihr werdet feststellen, dass zwei Sekunden eine lange Strecke ist, speziell wenn man auf Landstraßen mit entsprechendem Tempo unterwegs ist. Dieser Abstand erscheint groß, wenn die Fahrt problemlos verläuft. Bei Gefahr sind 2 Sekunden jedoch eine sehr kurze Zeit, um diese Gefahr zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Der 2-Sekunden-Abstand ist nur eine Faustregel. Je nach Streckenverlauf werdet Ihr sicherlich den richtigen Abstand finden. Es gibt aber auch Situationen, wo es ratsam ist, den Abstand innerhalb der Gruppe zu reduzieren. Speziell im Ortsgebiet und beim langsamer fahren, kurz vor einem Stopp. So wird verhindert, dass Autos diesen Sicherheitsabstand benutzen, um sich in die Kolonne einzureihen. Wie die Grafik deutlich zeigt, wird jeweils die andere Hälfte eines Fahrstreifens verwendet, als das Fahrzeug vor Euch. Dies verkürzt, unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes, die Konvoilänge. Es gibt dem jeweiligen Teilnehmer bessere Sicht und auch die Möglichkeit des Ausweichens vor Fahrbahnverschmutzungen, Fahrbahnschäden, etc. Nebeneinander fahren ist schön anzusehen, aber sehr gefährlich. Bei “versetztem Fahren” sieht der Vordermann, den Biker hinter ihm, besser im Rückspiegel. Der Blick des hinteren Fahrers ist frei auf die Fahrbahn vor ihm und auf eventuelle Gefahrenquellen. Bei einer (Not)bremsung kommt man – soferne beide die Spur halten können – u.U. nebeneinander zu stehen. Versetztes Fahren erlaubt dem jeweiligen Teilnehmer, speziell in Kurven, seinen persönlichen Radius zu wählen, ohne andere Teilnehmer zu gefährden oder zu behindern. Wenn die Fahrstrecke es erfordert, zum Beispiel bei Engstellen, einmündenden Auffahrten, etc. erweist sich das versetzte Fahren sehr vorteilhaft. Diese Art von Gruppenfahren ist sehr angenehm und sicher. Sie bedarf aber nicht nur die eingespielte Teamarbeit zwischen Guide und Schlussmann, sondern auch die aktive Unterstützung durch die Teilnehmer innerhalb der Gruppe. Um angenehmes, sicheres Miteinander zu gewährleisten ist es wichtig, dass die Teilnehmer innerhalb ihrer Gruppe ihre Position halten. In der Fahrstreifenmitte zu fahren, Überholen oder der Wechsel von linker Bikereihe zur rechten (oder umgekehrt) ist nicht förderlich.

Die Teilnehmer werden dringend gebeten, die eingenommene Position im Konvoi beizubehalten, nicht zu überholen und die Kolonne auch nicht für etwaige Rauchpausen zu verlassen. Dies ist zu Eurer eigenen Sicherheit und zum Schutz aller anderen Rollerfahrer/innen!

Kreuzungen und Bahnübergänge

Anhalten vor Kreuzungen Auch wenn ein Kreuzungsbereich oder Bahnübergang von einem Organisator “gesichert” ist, gilt es für die Teilnehmer, den Bereich mit Vorsicht zu befahren.
1. Niemals eine ungesichterte Kreuzung unachtsam durchfahren.

2. Niemals eine Kreuzung während einer roten Ampelphase durchfahren. Ausnahme: Eine “sichernde” Persone (z.B. Polizist oder Polizistin) signalisiert die Durchfahrt

3. Niemals darauf verlassen, “man sieht eh, dass wir eine geschlossene Gruppe sind”!

Oberstes Gebot ist, die Straßenverkehrsordnung einzuhalten. Organisatoren können Euch nur unterstützen, sie sind weder Amtsorgane noch eine Schutzmauer.

Anhalten an Kreuzungen  

Wenn eine Gruppe, welche in versetzter Formation fährt, bei einer Kreuzung (oder einem Bahnübergang) anhalten muss, schließen alle Fahrzeuge auf, so dass jeweils zwei Fahrzeuge nebeneinander zum Stehen kommen. Dies reduziert die Länge der Kolonne um die Hälfte. Eine “verkürzte” Kolonne benötigt weniger Zeit, die (später freiwerdende) Kreuzung zu queren und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Gruppe zusammen bleibt. Wenn Ihr es nicht schafft, die Kreuzung zu queren, weil die Ampel schon “gelb” zeigt, haltet an.

Riskiert es nicht bei “rot” eine ungesicherte Kreuzung zu durchfahren! Euer Guide wird die Geschwindigkeit verringern oder sogar anhalten, so dass ihr wieder zur Gruppe aufschließen könnt. (wenn nicht nach der „Marschall- Methode“ gefahren wird)

Parken einer Gruppe

Parken MotorradgruppeDas Parken der Fahrzeuge in geordneter Weise, erleichtert und verkürzt die Zeit bei der späteren Abfahrt. Wenn Platz ist und das Gruppenende, gegenüber dem nachfolgenden Verkehr durch den Schlussmann gesichert ist, soll wie in der erklärenden Grafik geparkt werden. Jedes Fahrzeug fährt ein kleines Stück an seinem Parkplatz vorbei und wird dann rückwärts in Parkposition gebracht. Platz sparen, durch enges Aneinanderreihen der Fahrzeuge ist empfehlenswert, doch muss berücksichtigt werden, dass Motorräder/Motorroller, auf dem Seitenständer, etwas “breiter” werden.

Bei der Vorbereitung zu den Ausfahrten bemühen wir uns, dass alle Fahrzeuge, in Fahrtrichtung abgestellt werden können. Dies ermöglicht auch das rasche und sichere Abfahren. Bevor Ihr Euch vom Bike entfernt, vergewissert Euch bitte, dass die Gruppe nicht noch im Begriff ist “aufzurücken”. Späteres Aufrücken und “Nachschlichten” ist mühsam. Wenn Ihr Euer Fahrzeug zu früh verlasst, können größere Abstandslöcher zu den anderen Bikes entstehen. Dies vergrößert den Platzbedarf. Später ankommende Bikes müssten dann “vorgezogen” werden und bringen die Gruppenformation durcheinander.

 

Termine

Stammtisch

Dezember
Mittwoch
19
Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat findet ab 19:30 Uhr unser Stammtisch statt. …
19:30 h

AR Frühstück

Januar
Sonntag
13
Das monatliche gemeinsame Frühstück der Alster-Roller für das Winterhalbjahr 201…
09:00 h

Stammtisch

Januar
Mittwoch
16
Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat findet ab 19:30 Uhr unser Stammtisch statt. …
19:30 h

neueste Kommentare

VCS
7 Tage 14 Stunden

Die Idee finde ich nicht schlecht, aber ich stimme Bernd zu. Wenn wie eine längere Ausfahrt machen, sollten wir auch zusamme ...

bigbier
10 Tage 14 Stunden

Why not, Hot Dog mit roten Pölser läuft immer

Uwe
13 Tage 21 Stunden

Ohne Familie oder Frau OK. Wer seine Perle mitnehmen möchte, auch OK. Lass uns die Idee noch ausbauen!

Login Form

© 2018 by Alster - Roller. Alle Rechte vorbehalten.

Für erste Informationen

um Konntakt mit den Alster - Roller aufzunehmen, erscheine bei einen der Stammtische (siehe Termine, Bitte zum Stammtisch anmelden) oder schicke eine Mail für weiter Informationen an info@alster-roller.de.

Anrufen kannst Du auch bei berniburger 0172 - 5483792 .